| 20:52 Uhr

Kommunen sparen an Bädern – 38 wurden 2016 geschlossen

Saarbrücken/Berlin. Offenbar wegen der Finanzknappheit zahlreicher Kommunen wurden auch 2016 wieder vielerorts Bäder geschlossen. Wie eine aktuelle Übersicht der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) zeigt, kam es 2015 bis Mitte Oktober bundesweit zur Schließung von 38 Hallen- und Freibädern. Stefan Vetter

Weitere 47 waren von Schließung bedroht. Nach einer Langzeitübersicht der DLRG sind von den 7784 Bädern, die es 2002 laut Sportstättenstatistik gab, aktuell 13 Prozent geschlossen oder von akuter Schließung bedroht.