EU macht Weg frei für höheren Stickoxid-Grenzwert

Autoabgase : EU erlaubt laxeren Umgang mit Stickoxid-Grenzwert

Die Grenzwerte für Stickoxid müssen in Deutschland nicht streng eingehalten werden. Die EU-Kommission beschloss gestern, dass sie keine Einwände gegen die Pläne der großen Koalition in Berlin hat, großzügiger bei der Überschreitung des Grenzwerts von 40 Mikrogramm vorzugehen.

Union und SPD sind sich einig, dass erst ab einer Belastung der Luft im Jahresmittel von 50 Mikrogramm Stickoxid Fahrverbote verhältnismäßig sein sollen. Saar-Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) stellte gestern EU-weit bindende Grenzwerte generell infrage.

Mehr von Saarbrücker Zeitung