Radiomoderatoren schockiert über Tod von Krankenschwester

Radiomoderatoren schockiert über Tod von Krankenschwester

Sydney. Nach dem Tod der Londoner Krankenschwester Jacintha Saldanha haben die australischen Radiomoderatoren ihren Scherzanruf unter Tränen bedauert. Die Vorstellung, dass sie zum Tod der Schwester beigetragen haben könnten, sei herzzerreißend, sagten Mel Greig und Michael Christian. Für die Veröffentlichung des Tonbands seien beide aber nicht verantwortlich gewesen

Sydney. Nach dem Tod der Londoner Krankenschwester Jacintha Saldanha haben die australischen Radiomoderatoren ihren Scherzanruf unter Tränen bedauert. Die Vorstellung, dass sie zum Tod der Schwester beigetragen haben könnten, sei herzzerreißend, sagten Mel Greig und Michael Christian. Für die Veröffentlichung des Tonbands seien beide aber nicht verantwortlich gewesen. Die Radioleute hatten vergangene Woche in dem Krankenhaus angerufen, wo die schwangere Herzogin Kate behandelt wurde. Greig hatte sich als Queen ausgegeben. dpa

Mehr von Saarbrücker Zeitung