1. Nachrichten
  2. Kultur

Grimm-Poetikprofessur für Autorin Dorris Dörrie

Humoristische Rollenspiele : Grimm-Poetikprofessur für Dörrie

Die Regisseurin und Autorin Doris Dörrie (64) erhält die Grimm-Poetikprofessur 2020 der Universität Kassel. Für Anfang Juli sei ihre öffentliche Antrittsvorlesung und ein Poetik-Seminar für Studierende geplant, teilte die Universität gestern mit.

Zudem werde Dörrie bei einer öffentlichen Vorführung eigene Filme kommentieren.

Dörrie ist eine der erfolgreichsten deutschen Filmemacherinnen, Werke wie „Männer“, „Bin ich schön?“, „Kirschblüten - Hanami“ oder „Die Friseuse“ fanden ein Millionenpublikum. Sie veröffentlichte auch zahlreiche Romane, Erzählungen und Kinderbücher.

Insbesondere ihre Spielfilme kämen oft humoristisch daher, seien Beziehungs- und Gesellschaftskomödien und arbeiteten mit komikhaften Übertreibungen, so die Universität. Zugleich seien viele ihrer Filme „durchzogen vom Motiv des Todes“ und spielten in der Fremde. „Masken und Maskierungen, Verkleidungen und Rollenspiel werden immer wieder variiert“, erläuterte die Kasseler Medienwissenschaftlerin Stefanie Kreuzer.

Dörries Antrittsvorlesung findet voraussichtlich am 1. Juli, die kommentierte Filmvorführung am 2. Juli jeweils abends an der Universität Kassel statt.