| 21:21 Uhr

AfD: Denkmalschutz und Industriekultur kommen im Saarland unter die Räder
Saar-AfD geißelt Industriekultur und Denkmalschutz

Saarbrücken. (SZ) Die AfD-Landtagsfraktion rechnet in einer Presseerklärung mit Denkmalschutz und Industriekultur im Saarland ab.

Bei der Denkmalschutznovelle stünden „Einsparüberlegungen im Vordergrund“, weshalb ein Wiedereinsetzen der Unteren Denkmalschutzbehörden ausbleibe. Da die Pflege von Kulturdenkmälern nicht festgeschrieben worden sei, werde sich „der Zerfall unserer Geschichtsbauwerke fortsetzen“, so der AfD-Fraktionsvorsitzende Josef Dörr. Er geißelt die Novelle als „Pingussonabrissermächtigungsgesetz“. Zudem kritisiert die AfD die Kürzung des Industriekultur-Etats von 220 000 auf 50 000 Euro. Die Zuständigkeitsverlagerung vom Wirtschafts- ins Kulturministerium habe „bisher nichts gebracht“. Dörr fordert vom Land, mehr Einfluss auf die RAG-Stiftung zu nehmen. Diese habe bislang nur drei Millionen Euro an die Saar transferiert.