Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:35 Uhr

Oscars
Oscar-Chancen für Regisseur Fatih Akin

Los Angeles.

Der deutsche Film „Aus dem Nichts“ hat im Oscar-Rennen eine weitere Hürde genommen. Fatih Akins  NSU-Drama schaffte es auf die „Shortlist“ von insgesamt neun Kandidaten, wie die Oscar-Akademie in Beverly Hills mitteilte – fünf Filme werden nominiert werden. Neben „Aus dem Nichts“ kamen unter anderem „The Square“ (Schweden), „A Fantastic Woman“ (Chile), „Loveless“ (Russland) und „Fox­trot“ (Israel) in die Vorauswahl. Am 23. Januar werden die Nominierungen verkündet, verliehen werden die Oscars  am 4. März.