| 20:42 Uhr

Leserbrief Glosse über Martin Schulz
Diese Glosse ist zum Schämen

Glosse über Martin Schulz

Man muss nicht Fan von Martin Schulz sein, um die als Glosse getarnte politische Einflussnahme der SZ gegen die SPD und Schulz als abscheulich zu bezeichnen. In Zeiten schwieriger politischer Weichenstellung sich lustig zu machen über einen angeblich „gefeiert-gefallenen Genossen“, „Ex- Alkoholiker, der in der Idylle Bücher verkaufen durfte“ und dessen „schwelender SPD-Stuhl abbrennen wird“, ist menschenverachtend, respektlos –  parteiunabhängig garantiert nicht. Immerhin stand Schulz dem Europaparlament vor und spricht sechs Sprachen. Die sogenannte Glosse ist zum Schämen.