| 20:56 Uhr

Bahnverkehr
Bahn-Verbindung nach Osten besser

Saarbrücken. Beim Fahrplanwechsel am Sonntag ändert sich auch im Saarland einiges.

Der Fahrplanwechsel der Bahn bringt dem Saarland „einige Verbesserungen, aber auch eine Verschlechterung“. Das  teilte der Verkehrsclub Deutschland (VCD) mit. Im Fernverkehr ersetze die Deutsche Bahn den einmal täglich verkehrenden ICE nach Stuttgart durch einen „Intercity ohne gastronomisches Angebot“, was eine deutliche Komfort-Einbuße bedeute, kritisiert der Verkehrsclub.



Ab Mannheim würden die ICE-Züge nach Berlin künftig zweistündlich über Erfurt und Leipzig und nicht mehr über Kassel und Braunschweig verkehren. „Mit einmal Umsteigen in Mannheim können Erfurt und Leipzig von vielen saarländischen Städten aus gut erreicht werden“, sagt VCD-Sprecher Michael Schauer. 

Ein Lob gibt es vom Verkehrsclub auch auch für eine Fahrzeiten-Anpassung der Regionalbahn zwischen Merzig und Saarbrücken: Montags bis Freitags bestehe künftig ein Halbstundentakt, weil die Standzeit in Saarbrücken Hauptbahnhof reduziert worden ist.

Für die Strecke Saarbrücken - Mannheim erwartet der Verkehrsclub eine deutliche Verbesserung allerdings erst zum Fahrplanwechsel im Dezember 2018: Dann seien die Bauarbeiten dort abgeschlossen.