Hochschul-Verbund wählt Dieter Leonhard wieder zum Vorsitzenden

Vorsitz geht nach Saarbrücken : HTW führt den Hochschul-Bund

Der Vorsitz wechselt mit Dieter Leonhard von Mannheim nach Saarbrücken.

Dieter Leonhard, Präsident der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW), ist erneut zum Sprecher und Vorsitzenden des deutschen Hochschulkonsortiums für internationale Kooperationen (DHIK) gewählt worden. Die Führung des Konsortiums wechselt damit von der Hochschule Mannheim, wo Leonhard bis Ende des letzten Jahres Rektor war, zur HTW nach Saarbrücken.

Das DHIK ist ein Verbund von 30 Deutschen und einer Schweizer Hochschule, die mit ausländischen Hochschulen Austausch- und Doppelabschluss-Programme in den angewandten Ingenieurwissenschaften anbieten. Dabei wird laut DHIK das deutsche Fachhochschulmodell mit dem Hochschulsystem des Partnerlandes verknüpft.

In der Versammlung des Hochschulbunds wurde auch festgelegt, dass das Studienangebot in den MINT-Fächern künftig um wirtschaftswissenschaftliche Angebote erweitert werden soll.

Die HTW ist seit 2016 Mitglied im DHIK und an der chinesisch-deutschen Hochschule für angewandte Wissenschaften sowie an der mexikanisch-deutschen Hochschulkooperation mit verschiedenen Studiengängen beteiligt.

Mehr von Saarbrücker Zeitung