Wer bezahlt beim Crowdfunding?

Wer bezahlt beim Crowdfunding?

Crowdfunding ist ein Kunstwort, das aus den englischen Worten crowd (Menschenmenge) und funding (Finanzierung) gebildet wird. Es bezeichnet eine Form der Finanzierung von Projekten oder Ideen, bei der zumeist über bestimmte Plattformen im Internet nach Geldgebern gesucht wird. Die Anleger bekommen mit Ausnahme reiner Spendensaammlungen einen materiellen Gegenwert dafür. Je nach Art dieser Gegenleistung wird unterschieden zwischen Crowddonation (keine Gegenleistung), Crowdsupporting (Geldgeber bekommen eine vorher festgelegte Kompensation), Crowdlending (Geldgeber bekommen ihre Einzahlung nach einer bestimmten Zeit zurück) und Crowdinvesting, bei dem Geldgeber an einem möglichen späteren Gewinn beteiligt werden.

Mehr von Saarbrücker Zeitung