1. Leben
  2. Internet

Studie: Youtube ist kein Jugendphänomen mehr

Studie: Youtube ist kein Jugendphänomen mehr

Das Videoportal Youtube ist keine Domäne der Jugend mehr: Die deutschen Nutzer sind im Durchschnitt älter als 30 Jahre. Das geht aus einer gestern veröffentlichten Studie des Marktforschungsinstituts Ipsos im Auftrag der Youtube-Mutterfirma Google hervor.

Demnach sind nur 15 Prozent der Nutzer unter 18, mehr als die Hälfte ist 35 Jahre und älter. Für die Untersuchung wurden über 1500 Menschen befragt. Youtube wird der Erhebung zufolge eher von Männern (57 Prozent) als von Frauen besucht. Die Nutzer der Online-Community seien gut vernetzt, konsum- und ausgehfreudig und vielseitig interessiert. 65 Prozent verfügten über ein mittleres bis hohes Einkommen. Am liebsten schauten sich die deutschen Youtube-Nutzer unterhaltende Videos an, an zweiter Stelle stehen Do-it-yourself-Videos.