Große Mehrheit findet, der Staat unternehme nicht genug gegen Online-Kriminalität

ZDF-Politbarometer : Kritik am Umgang des Staats mit Online-Kriminalität

Drei von vier Deutschen sind einer Umfrage zufolge der Auffassung, dass der Staat zu wenig für die Bekämpfung von Internet-Kriminalität tut. Im ZDF-Politbarometer äußerten 75 Prozent der Befragten die Kritik, die Bundesrepublik unternehme nicht genug gegen Online-Kriminalität.

15 Prozent zeigten sich hingegen zufrieden mit den Schutzbemühungen des Staats.

Lediglich 16 Prozent der Teilnehmer glauben laut Politbarometer, dass private Daten im Internet sicher sind. 79 Prozent der Menschen sähen hingegen Probleme beim Schutz der Privatsphäre.

(dpa)
Mehr von Saarbrücker Zeitung