Sichtschutz trickst Insekten aus : Wespennester können bis zum Herbst hängen

() Hausbesitzer sollten möglichst bis zum Herbst warten, um Nester von harmlosen Wespenarten zu entfernen. Dann ist das Wespenvolk gestorben und die Königin zur Überwinterung ausgezogen. Dazu rät der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND).

Bis dahin könne man die Wespen austricksen: Ein altes Bettlaken oder ähnliche Stoffbahnen, die im Abstand von zehn Zentimetern unter das Nest aufgehangen werden, verbergen menschliche Bewegungen vor den Insekten. Diese fühlen sich dann nicht bedroht und lassen die Bewohner in Ruhe. Die Nester harmloser Wespenarten sind laut BUND meist grau und hängen frei herab.

(dpa)
Mehr von Saarbrücker Zeitung