| 20:09 Uhr

SPD-Linke rufen zur Ablehnung von Handelsabkommen Ceta auf

Berlin. afp

Die Gruppierung der Linken in der SPD-Bundestagsfraktion geht wegen des geplanten Freihandelsabkommens Ceta auf Distanz zu Parteichef Sigmar Gabriel . "Das Ceta-Abkommen überschreitet die von der SPD gezogenen roten Linien", sagte der Sprecher der Parlamentarischen Linken, Mathias Miersch, der "Welt am Sonntag". Die SPD solle beim Parteikonvent am 19. September eine Wiederaufnahme der Verhandlungen mit Kanada fordern und sich dafür aussprechen, dass dabei das Europaparlament die Federführung übernimmt, so Miersch. SPD-Chef Gabriel hatte vor gut einer Woche erklärt, wer sich Ceta genau anschaue und sehe, "was da alles erreicht wurde, kann eigentlich nicht ernsthaft dagegen sein, es zu verabschieden".