| 21:10 Uhr

Europäische Zentralbank senkt Leitzins auf historisches Tief

Frankfurt. Im Kampf gegen die Wirtschafts- und Finanzkrise hat die Europäische Zentralbank (EZB) die Zinsen für die Euro-Zone auf ein neues historisches Tief gesenkt. Die Währungshüter lockerten den Leitzins um 0,25 Prozentpunkte auf 1,0 Prozent, wie die EZB gestern mitteilte. Niedrige Zinsen verbilligen Kredite für Unternehmen und Verbraucher und können so die Wirtschaft ankurbeln

Frankfurt. Im Kampf gegen die Wirtschafts- und Finanzkrise hat die Europäische Zentralbank (EZB) die Zinsen für die Euro-Zone auf ein neues historisches Tief gesenkt. Die Währungshüter lockerten den Leitzins um 0,25 Prozentpunkte auf 1,0 Prozent, wie die EZB gestern mitteilte. Niedrige Zinsen verbilligen Kredite für Unternehmen und Verbraucher und können so die Wirtschaft ankurbeln. Sparguthaben werden allerdings ebenfalls niedriger verzinst. EZB-Chef Jean-Claude Trichet kündigte daneben weitere Schritte an. Demnach können sich Banken bei der Europäischen Zentralbank künftig für die Dauer von zwölf Monaten unbegrenzt Kredite besorgen, bislang nur für sechs Monate. Es war die siebte Zinssenkung seit vergangenem Oktober. Damals hatte der Leitzins bei 4,25 Prozent gelegen. afp