Konjunktur: Volkswirte: Export ist Turbo der deutschen Konjunktur

Konjunktur : Volkswirte: Export ist Turbo der deutschen Konjunktur

(dpa) Die guten Exportaussichten entwickeln sich nach Experteneinschätzung immer mehr zu einem Turbo für die deutsche Konjunktur. Vor allem die Industrie profitiere zunehmend vom wirtschaftlichen Aufschwung in der Europäischen Union, aber auch von der verstärkten Nachfrage nach deutschen Produkten in China und den USA, berichteten Volkswirte deutscher Großbanken. Selbst in den meisten Schwellenländern wie Russland und Argentinien laufe es wieder besser.

Die Konjunkturbeobachter der großen Geldinstitute haben daher erst jüngst ihre Wachstumsprognose angehoben. Sie rechnen inzwischen mit einem Anstieg beim Bruttoinlandsprodukt (BIP) von 1,5 bis 1,7 Prozent: Das Münchner Ifo-Institut traut der deutschen Wirtschaft inzwischen sogar ein Wachstum von 1,8 Prozent zu. Lediglich die Deutsche Bank hält noch an ihrer konservativen Prognose von 1,3 Prozent Wachstum fest, schließt aber nach Angaben ihres Chefökonomen Deutschland, Stefan Schneider, eine Korrektur nach oben nicht aus.

Die meisten Ökonomen sind davon überzeugt, dass der nun schon länger anhaltende Aufschwung sich fortsetzt. „Ich denke, dass das Wirtschaftswachstum im zweiten Quartal ähnlich stark ausfallen wird wie schon im ersten Quartal, und dass es auch im zweiten Halbjahr 2017 so weitergehen wird“, schätzt etwa DZ-Bank-Volkswirt Michael Holstein.

Angesichts der guten Konjunkturdaten rechnen die Volkswirte auch weiterhin mit einem anhaltenden Job-Aufschwung. „Der Arbeitsmarkt ist weiter robust – und zugleich ein Treiber für die Konjunktur“, sagt Schneider.

(dpa)