Studie: Nur wenige Frauen gründen innovative Unternehmen

Berlin · Neue Firmen mit hohem Innovationsgrad (Start-up) werden in Europa vor allem von Männern ins Leben gerufen. Der Anteil weiblicher Gründer liegt bei 14,8 Prozent, hieß es gestern bei der Vorstellung des Europäischen Startup-Monitors. 2015 waren es 14,7 Prozent. In Deutschland liegt der Anteil der Start-up-Gründerinnen in diesem Jahr sogar nur bei 13,8 Prozent. Spitzenreiter ist Großbritannien mit einem Frauen-Anteil von einem Drittel.