1. Nachrichten
  2. Politik

Vor allem im Westen klagen Eltern über hohen Schulstress

Vor allem im Westen klagen Eltern über hohen Schulstress

(kna/red) Gibt es in Deutschland in Sachen Leistungsdruck an Schulen einen tiefen Graben zwischen Ost und West? Vor allem die Bürger in den alten Bundesländern empfinden die Belastung der Kinder als zu hoch, wie eine repräsentative GfK-Umfrage zeigt. Spitzenreiter beim gefühlten Schulstress ist Bayern (61 Prozent) vor Niedersachsen (59) und Baden-Württemberg (56).

Anders sehen dagegen die Menschen im Osten die Schulzeit. So klagte in Mecklenburg-Vorpommern (26 Prozent), Thüringen (29) und Sachsen-Anhalt (39) jeweils nur eine Minderheit über zu hohen Druck. Im Saarland lag die Quote bei 48 Prozent.

Josef Kraus, Präsident des Deutschen Lehrerverbandes, kann die Klage der Eltern nicht nachvollziehen. In den vergangenen Jahren sei der Umfang von gefordertem Stoff und unterrichteten Stunden "dramatisch gesunken", sagte er. Und die Abitur-Noten würden immer besser: "Wo bitteschön soll denn da der Stress sein?"