1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Topthemen

Saar-Ministerium bestreitet Datenleck bei Brustkrebs-Vorsorge

Saar-Ministerium bestreitet Datenleck bei Brustkrebs-Vorsorge

Das Gesundheitsministerium hat Vorwürfe zurückgewiesen, wonach es Daten von Mammographie-Patienten im Saarland weitergegeben habe. „Wir haben kein Daten-Leck“, erklärte eine Ministeriumssprecherin.

Im Auftrag der Püttlinger Versicherungsgruppe Malburg hatte ein Callcenter eine Telefonumfrage zum Thema Brustkrebs durchgeführt, bei der hauptsächlich Frauen kontaktiert wurden, die eine Brustkrebs-Vorsorgeuntersuchung des Gesundheitsministeriums absolviert hatten. >