1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Topthemen

CDU und SPD im Saarland setzen Koalitionsverhandlungen fort

CDU und SPD im Saarland setzen Koalitionsverhandlungen fort

Saarbrücken. Nach der Osterpause gehen morgen die Koalitionsgespräche zur Bildung einer schwarz-roten Landesregierung im Saarland weiter. Sprecher von CDU und SPD bestätigten gestern auf Anfrage der SZ, dass morgen die ersten Zwischenberichte aus den gemeinsamen Arbeitsgruppen vorgelegt werden

Saarbrücken. Nach der Osterpause gehen morgen die Koalitionsgespräche zur Bildung einer schwarz-roten Landesregierung im Saarland weiter. Sprecher von CDU und SPD bestätigten gestern auf Anfrage der SZ, dass morgen die ersten Zwischenberichte aus den gemeinsamen Arbeitsgruppen vorgelegt werden. Die Themenbereiche dieser zweiten Verhandlungsrunde stünden noch nicht fest, erklärten CDU-Generalsekretär Roland Theis und SPD-Parteisprecher Thorsten Bischoff. In den Sitzungen sei "sehr sachorientiert" und "in guter Atmosphäre" gearbeitet worden.In der vorletzten Woche hatten CDU und SPD bei einer ersten Gesprächsrunde sieben Arbeitsgruppen mit Fachpolitikern eingerichtet. Sie sollen die Entscheidungen vorbereiten, die von der 17-köpfigen Verhandlungsdelegation von Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) und SPD-Landeschef Heiko Maas getroffen werden. Beide Parteien gehen davon aus, dass bis zum 18. April ein Koalitionsvertrag ausgehandelt sein wird. gp