Saudi-Arabien verbietet weiterhin Kirchen

Saudi-Arabien verbietet weiterhin Kirchen

Saudi-Arabien verbietet weiterhin Kirchen Saudi-Arabien will weiter keine nicht-islamischen Gebetsstätten zulassen. Als „Wiege der heiligen Stätten des Islam“ könne das Königreich nicht die Errichtung von Gotteshäusern anderer Religionen gestatten, sagte der saudische Justizminister Mohammed al-Issa vor EU-Abgeordneten in Brüssel.

Zugleich verteidigte er die Wahrung der Menschenrechte in Saudi-Arabien.

Hohe Haftstrafen für Lügen-Minister

Französische Regierungspolitiker sollen für falsche Angaben über ihre Vermögensverhältnisse künftig mit bis zu fünf Jahren Haft bestraft werden können. Das sieht ein nach dem Schwarzgeld-Skandal um Ex-Budgetminister Jérôme Cahuzac präsentiertes Gesetzesprojekt vor. Ferner soll die Kontrolle der Vermögenserklärungen von einer neuen Überwachungsbehörde übernommen werden.

Mehr von Saarbrücker Zeitung