1. Nachrichten
  2. Politik

Gewinn-Einbruch bei der Bahn – Grube erwägt Stellenabbau

Gewinn-Einbruch bei der Bahn – Grube erwägt Stellenabbau

Ein Gewinneinbruch zwingt die Deutsche Bahn zu einem radikalen Konzernumbau . Wie Bahn-Chef Rüdiger Grube gestern mitteilte, sank das Ergebnis nach Steuern bei dem bundeseigenen Unternehmen im ersten Halbjahr von 642 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum auf 391 Millionen Euro, ein Minus von gut 39 Prozent.

Grube führte die Entwicklung auf die Lokführer-Streiks und mehrere Unwetter zurück. Bereits am Montag hatte er dem Aufsichtsrat einen Sechs-Punkte-Plan zum Umbau des Konzerns vorgelegt, um ihn effizienter, wettbewerbsfähiger und profitabler zu machen. Die Bahn schloss einen Stellenabbau nicht aus. Seine konkreten Vorstellungen will Grube dem Bahn-Aufsichtsrat am 16. Dezember vorlegen. > : Meinung,