1. Nachrichten
  2. Panorama

Familiendrama mit drei Toten im Schwarzwald

Bluttat : Mann erschießt seinen Sohn und zwei Erwachsene

(dpa) In einem Dorf im Schwarzwald hat sich ein Familiendrama abgespielt: Ein 40-Jähriger soll laut Polizei seinen sechs Jahre alten Sohn, den neuen Lebensgefährten seiner Ex und dessen Cousine erschossen haben. Die Mutter des getöteten Sechsjährigen, der erst am Donnerstag eingeschult wurde, flüchtete zu einer Nachbarin. Auch ein dreijähriges Mädchen überlebte die Bluttat. Der mutmaßliche Täter ist auf der Flucht. Die Polizei sucht mit Großaufgebot vor allem in der Nähe von Villingendorf. Ob der Täter noch lebt, ist unklar.

Polizei und Staatsanwaltschaft gehen von einer Beziehungstat aus. Kaltblütig und unvermittelt habe der Todesschütze am Donnerstagabend das Feuer auf seine Opfer eröffnet. „Die Personen dürften keinerlei Chancen gehabt haben, dem zu entkommen“, sagte Ermittlungsleiter Rolf Straub am Freitag bei einer Pressekonferenz in Villingendorf bei Rottweil. Der Täter feuerte aus einer Langwaffe, wohl aus Beständen der ehemaligen jugoslawischen Armee. Es sei davon auszugehen, dass er die Waffe noch bei sich führt. 

Die Ermittler banden auch die Nachbarländer in die Fahndung nach dem mutmaßlichen Täter ein. Die Behörden in Österreich, Frankreich und der Schweiz seien ebenso wie das Nachbarbundesland Bayern unterrichtet worden, sagte Straub.