1. Nachrichten
  2. Panorama

Elfjährigem bleibt Kugel aus Luftgewehr in Stirn stecken

Elfjährigem bleibt Kugel aus Luftgewehr in Stirn stecken

Eine Geschoss aus einer Druckluftwaffe hat einen Elfjährigen in Nordengland beinahe sein Augenlicht gekostet. Der Junge wartete am Wochenende als Ersatzspieler bei einem Fußballspiel in Chester-le-Street am Rand des Spielfelds, als ihn die Kugel traf.

Er rannte zu seinem Vater, der sah, dass das Geschoss über dem linken Auge feststeckte. Die Kugel wurde im Krankenhaus entfernt, die Stirn wurde genäht. Noch am Sonntag nahm die Polizei drei 14-Jährige fest, sie sind auf Kaution frei.