Äthiopische Boeing nach Triebwerksausfall notgelandet

Kurz nach Start : Äthiopische Boeing nach Triebwerksausfall notgelandet

Wegen Triebwerksproblemen ist eine äthiopische Boeing 767-300 am Dienstag kurz nach dem Start in Westafrika umgekehrt und auf dem Startflughafen Dakar notgelandet. Die Fluggesellschaft Ethiopian Airlines verwies am Mittwoch auf eine entsprechende Bestätigung des Zwischenfalls bei Flug ET 908, wollte aber zunächst keine weiteren Angaben zum konkreten Hergang machen.

Die Maschine befand sich nach Angaben der Airline auf einem Linienflug von Senegal in die äthiopische Hauptstadt Addis Abeba, mit Zwischenstopp in Malis Hauptstadt Bamako. Der Flugzeughersteller Boeing teilte auf Nachfrage lediglich mit, sich der Situation bewusst zu sein und die Fluggesellschaft gegenwärtig bei der Suche nach der Ursache zu unterstützen. Für Triebwerkausfälle in den Start- und Landephasen sorgten in der Vergangenheit oft mechanische Probleme, aber auch Vögel, die in die Turbinen der Flugzeuge gerieten.

Mehr von Saarbrücker Zeitung