Beauty: Mit Detox-Wellness neue Energie tanken

Beauty : Mit Detox-Wellness neue Energie tanken

Früher fasteten die Menschen zum Entschlacken, heute können sie sich dazu auch im Hotel verwöhnen lassen.

Dem Körper Gutes zu tun, ihn von Schlackenstoffen zu befreien und sich vitalisiert zu fühlen, ist das erklärte Ziel der Entgiftungskuren im Wellnesshotel Larimar in Stegersbach in Burgenland (Österreich). Gäste können dazu aus verschiedenen, mehrtägigen Detox-Arrangements wählen. Das englische Wort stammt vom Begriff „detoxification“, was mit „Entgiftung“ übersetzt werden kann. In der Alternativmedizin werden damit Maßnahmen bezeichnet, die dafür sorgen sollen, dass Giftstoffe und schädliche Stoffwechselprodukte ausgeschieden werden.

Dazu zählen zum Beispiel Fastenkuren, wie sie schon Hildegard von Bingen empfohlen hat. „Wer nicht ganz gesund und noch nicht krank ist, dem bringt maßvolles Fasten die Gesundheit zurück. Auch die Gesunden sollten diese Kur machen, weil es ihnen die Gesundheit erhält, damit sie nicht krank werden“, lauten ihre entsprechenden Empfehlungen, die ebenso gut zum Thema Detox-Wellness passen. Hierbei geht es ebenfalls nicht um die Heilung von Krankheiten, sondern um eine bewusste Lebensweise und mehr Energie für den Alltag.

Die meisten Wissenschaftler halten „Entschlacken“ und „Entgiften“, wie sie die Wellness-Branche propagiert, allerdings für einen Mythos. Dennoch sind gesunde Ernährung, Fasten und Bewegung nach dem heutigen Stadt der Forschung nicht wirkungslos. Sie können tatsächlich dafür sorgen, dass die Körperzellen defekte Proteine abstoßen und sich dadurch regenerieren. Geprägt wurde der Begriff Entschlacken vom Arzt Otto Buchinger, dem Begründer des Heilfastens. Er empfahl in den 1930er-Jahren, den Darm wie ein Ofen von Zeit zu Zeit gründlich zu reinigen und von den festgesetzten Schlacken zu befreien.

Neben Fasten soll auch ein Saunabesuch entschlacken. Hans-Jürgen Gensow vom Deutschen Saunabund erklärt: „Beim Saunabaden kann der Körper bis zu einem Liter Flüssigkeit über die Schweißdrüsen verlieren. Dem Fett- und Bindegewebe sowie der Muskulatur wird dadurch Wasser entzogen.“ Infolge würden verstärkt Milch- und Fettsäuren, Harnstoff, Salze und andere Substanzen über die Nieren ausgeschieden. „Deshalb wird die Reinigung der Körpergewebe von Stoffwechselrückständen und unter Umständen von Krankheitsstoffen als eine wesentliche Dauerwirkung regelmäßigen Saunabadens angesehen“, sagt Gensow. Eine spezielle Entgiftung, der eigentliche Sinn von Detox, finde dabei allerdings nicht statt.

Nach Angaben der Larimar-Homepage zählen zu den Schadstoffen, die den Körper belasten, unter anderem Nahrungsmittelzusätze, Umweltgifte und Medikamente. Die Detox-Arrangements des Vier-Sterne-Superior-Hotels sollen vor allem der Regeneration und Klärung dienen. Sie beinhalten neben einer vitalstoffreichen, auf pflanzlichen Lebensmitteln basierenden Ernährung unter anderem auch Körperbehandlungen. „Durchblutungsfördernde und straffende Körperwickel, Streichmassagen und basische Voll- und Fußbäder helfen, Ihren Körper von Giften und Säuren zu befreien“, lautet das Versprechen.

Dass davon auch die Haut profitieren kann, erläutert Spa-Leiterin Tanja Bruckner am Beispiel des Drei-Tage-Arrangements „Detoxing mit Salz“. Auf dem Programm stehen unter anderem ein Ganzkörper-Meersalzpeeling, Schwimmen im Meerwasserpool sowie Aufenthalte in der Infrarot-Salzgrotte mit Salzsteinen aus dem Himalaya und im Sole-Dampfbad mit Rosenquarz-Steinen. „Anwendungen mit Meersalz regen die Blutzirkulation an und fördern die Regeneration der Haut“, erklärt die Wellness-Expertin.

Das Salz wirke antibakteriell und entzündungshemmend, unterstütze Entschlackungs- und Entgiftungsprozesse im Körper, erweitere die Gefäße, rege die Zellerneuerung an und wirke gesundheitsfördernd für die Atemwege. Sie empfiehlt die Anwendung unter anderem bei fettiger oder unreiner Haut, die durch das Salz geklärt wird.

Dass Detox-Wellness viele Facetten hat, zeigt das Larimar mit seinen unterschiedlichen Angeboten. Neben „Detoxing mit Salz“ gibt es unter anderem Ayurveda-Detox sowie Basen- und Heilfasten. Die Wahl hängt von den persönlichen Präferenzen und Zielen ab. Übertreiben sollten man dabei jedoch nicht Das betonte bereits Hildegard von Bingen: „Ein Mensch, der seinen Körper durch zu viel Fasten unterdrückt, in dem steigt Überdruss auf.“

Mehr von Saarbrücker Zeitung