| 20:52 Uhr

Hilfsorganisation setzt auf Crowdfunding
Das Rote Kreuz sammelt Spenden auf neuen Wegen

Genf. (dpa) Eine der größten Hilfsorganisationen der Welt geht zur Finanzierung von Entwicklungsprojekten neue Wege: Das Internationale Komitee des Roten Kreuz (IKRK) hat am Dienstag erstmals eine sogennante Crowdfunding-Kampagne gestartet. Von dpa

Förderer spenden dabei für ein konkretes Projekt, statt ihr Geld der gesamten Organisation zu Verfügung zu stellen.


In Pakistan sollen 400 Babys behandelt werden, die mit einem Klumpfuß geboren wurden. Dafür sind 85 000 Euro nötig. Über eine Webseite nimmt das IKRK Spenden entgegen und lässt die Geber verfolgen wie das Geld verwendet wird.

Das IKRK kümmert sich überwiegend um Opfer bewaffneter Konflikte. Mehr als 90 Prozent des Budgets von umgerechnet 1,8 Milliarden Euro im Jahr 2018 kommen bisher von Regierungen und Organisationen. Mit dem Pilotprojekt will die Organisation jüngere Menschen mobilisieren, um Bedürftigen zu helfen.