| 20:43 Uhr

Brasilianische Klänge jenseits von Klischees
Brasilianische Klänge jenseits von Klischees

Die brasilianische Sängerin Marcia Bittencourt präsentiert gemeinsam mit einer Combo hochkarätiger Musiker „Musica Brasiliera" im Alten Rathaus Saarwellingen.
Die brasilianische Sängerin Marcia Bittencourt präsentiert gemeinsam mit einer Combo hochkarätiger Musiker „Musica Brasiliera" im Alten Rathaus Saarwellingen. FOTO: J. Wahnschaffe / Juergen Wahnschaffe
Brasilien trifft auf Deutschland und vereint sich zu Rhythmen aus Bossa Nova, Partido Alto, Baiao, Samba und Brazil-Jazz. lx/Gemeinde Saarwellingen

Die in Rio de Janeiro geborene Sängerin und Schauspielerin Marcia Bittencourt startete 2010 ihre Solokarriere als Sängerin mit der CD „One Night Bossa“. Im selben Jahr präsentierte sie beim Black Art Festival in Atlanta den Bossa Nova und stand gemeinsam mit den Grammy-Preisträgern Rachel Ferrell, Cassandra Wilson und Ivan Lins auf der Bühne. Ihre heutigen, unterschiedlichen Projekte zeigen wie facettenreich ihr Wirken ist.


Der Gitarrist Michael Arlt ist Zuhause in einer Vielzahl von musikalischen Umgebungen und seit Jahren mit bekannten nordamerikanischen Musikern, genauso wie mit europäischen „Jazz Masters“ zu hören. Ebenso hat er Erfahrung aus erster Hand mit Top-Musikern der Latin-Musikwelt gesammelt.

Für den Bassisten Kurt Holzkämper bilden Konzertreisen nach Russland, die Ukraine, USA und Nicaragua eine wichtige Grundlage für die Vielseitigkeit seines musikalischen Schaffens. So vereinen sich in seinem Bassspiel Jazz, brasilianische und lateinamerikanische Elemente.



Sebastian Netta spielt seit frühester Jugend Schlagzeug. Er hat sich einen Namen in der Jazzszene als exzellenter Drummer aufgebaut und ist in Deutschland seit 1985 in vielen Trios und Combos tätig. In seiner ganzen Laufbahn hat sich Netta intensiv mit der Rhythmik der brasilianischen Musik beschäftigt und beherrscht auch die Feinheiten des Balancado.

Somit besteht die Besetzung aus einer hervorragenden brasilianischen Sängerin mit einer tollen Bühnenpräsenz und dem Draht zum Publikum sowie einem Trio, das diese Musik lebt. Die 4 präsentieren die ganze Bandbreite brasilianischer Musik mit großer Leichtigkeit: Mal rhythmisch und tanzend, mal nachdenklich und kammermusikalisch.

Diese mitreißende Band spielt mit vielen Schattierungen ein Programm, das jenseits
einer klischeehaften Brazil-
Kopie hörenswerte Kompositionen von Roberto Menescal, Ivan Lins, Jorge Ben, Djavan, Ary Barroso und Tom Jobim in spannenden und frischen
Fassungen präsentiert: So
erzählen die Stücke eine
Geschichte, entfalten ihre Magie und bringen den Sommer mit – egal zu welcher
Jahreszeit. Ein Konzertereignis der Extraklasse im Alten
Rathaus.
⇥lx/Gemeinde Saarwellingen