| 21:03 Uhr

Neue Computer-Viren
Sicherheitslücke macht viele Laptops angreifbar

Redmond/Berlin. Der Anbieter von IT-Sicherheitsoftware Eset hat eine Sicherheitslücke aufgedeckt, die Windows-Notebooks diverser großer Hersteller ab Baujahr 2006 betreffen könnte. Von dpa

Es gehe um bis zu eine Milliarde Geräte. Eine Spionage-Software niste sich dabei in einem dem Betriebssystem vorgelagerten Bereich (UEFI) direkt auf dem Chip ein und könne von dort aus völlig unbemerkt den gesamten Datenverkehr eines PCs umleiten und mitschneiden, erklärt Eset-Manager Thomas Uhlemann.


Aktuell dürften laut Uhlemann in erster Linie Regierungsorganisationen Ziel von Attacken mit der entdeckten Methode sein. Doch auch gewöhnliche PC-Nutzer seien mittelfristig nicht sicher: Es bestehe die Gefahr, dass eine solche Sicherheitslücke wie schon in der Vergangenheit von Kriminellen gegen Privatpersonen eingesetzt werde.