| 22:16 Uhr

Trier/Dillingen
Unbekannte pflanzen in Bitburg Fichte vor Radarfalle

Trier/Dillingen. Grüner Daumen der besonderen Art: Unbekannte haben bei Bitburg eine zwei Meter hohe Fichte vor eine Radarfalle gepflanzt. Dadurch seien sämtliche Messungen, die von Temposündern angefertigt wurden, nicht verwertbar, teilte das Polizeipräsidium Trier am Freitag mit.

Wie lange der fachmännisch eingepflanzte Baum dort stand und wie viele Messungen betroffen sind, konnte die Polizei nicht sagen. Die Fichte sei an der viel befahrenen Straße „in einer „Nacht- und Nebelaktion“ gepflanzt worden, hieß es. Blitzer-Sabotage ist auch im Saarland beliebt: Im Vorjahr war in Dillingen ein Gerät mit einer Sexpuppe außer Gefecht gesetzt worden.