Syrien: Berlin empört über Enteignung von Flüchtlingen

Syrien : Berlin empört über Enteignung von Flüchtlingen

Mit Verärgerung hat die Bundesregierung einem Zeitungsbericht zufolge auf ein Dekret des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad reagiert, das auf eine faktische Enteignung syrischer Flüchtlinge hinauslaufen würde.

Mit den Partnern in der EU wolle sie beraten, wie „wir diesem perfiden Vorhaben entgegentreten können“, zitiert die „Süddeutsche Zeitung“ das Auswärtige Amt. Offensichtlich versuche das Regime, „die Verhältnisse vor Ort grundlegend zugunsten des Regimes und seiner Unterstützer zu verändern und die Rückkehr einer gewaltigen Zahl von Syrern zu erschweren“.

Mehr von Saarbrücker Zeitung