Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 21:13 Uhr

Staatsanwalt ermittelt gegen Ex-Geschäftsführer
Razzia wegen Finanzskandal beim Saar-Sportverband

Saarbrücken. Der Finanzskandal beim Landessportverband für das Saarland (LSVS) hat am Freitag zu Durchsuchungen geführt. Beamte des Landespolizeipräsidiums stellten an der Hermann-Neuberger-Sportschule in Saarbrücken und in der Wohnung des freigestellten LSVS-Geschäftsführers H. „in erheblichem Umfang Beweismittel“ sicher. Die Staatsanwaltschaft Saarbrücken hatte die Durchsuchungsbeschlüsse erwirkt. Wie die Behörde mitteilt, hat sie am Mittwoch ein Ermittlungsverfahren gegen H. eingeleitet (Aktenzeichen 05 Js 551/2017). Gegen ihn besteht ein Anfangsverdacht der Untreue. Der Strafverteidiger von H. begrüßte die Maßnahmen. Der LSVS wirft dem langjährigen Mitarbeiter vor, ein Millionendefizit verschwiegen und verschleiert zu haben. Von Tobias Fuchs und Kai Klankert