Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 21:16 Uhr

Festival in Saarbrücken
Ophüls-Chefin sorgt sich um Jungfilmer

Saarbrücken. (SZ) Vor dem am kommenden Montag startenden 39. Saarbrücker Max-Ophüls-Filmfestival sorgt sich Festivalleiterin Svenja Böttger (29) um die Nachwuchsfilmbranche. Die Finanzierung vieler Filmprojekte sei heute schwierig; Jungfilmer könnten nach ihrem Debüt oft keine weiteren Filme mehr realisieren. Im SZ-Interview macht Böttger auch klar, dass die derzeitige #MeToo-Debatte dringend auch im Bereich des Nachwuchsfilms zu führen sei.

(SZ) Vor dem am kommenden Montag startenden 39. Saarbrücker Max-Ophüls-Filmfestival sorgt sich Festivalleiterin Svenja Böttger (29) um die Nachwuchsfilmbranche. Die Finanzierung vieler Filmprojekte sei heute  schwierig; Jungfilmer könnten nach ihrem Debüt oft keine weiteren Filme mehr realisieren. Im SZ-Interview macht Böttger auch klar, dass die derzeitige #MeToo-Debatte dringend auch im Bereich des Nachwuchsfilms zu führen sei.