Ophüls-Preis: Filmfestival auf Paten-Suche

Auch ein Filmfestival braucht Freunde, auf die es sich verlassen kann. Deshalb ist das Festival Max Ophüls Preis seit ein paar Jahren auf der Suche nach Festivalpaten, die den Ophüls-Preis und damit junge Filmschaffende mit einem kleinen oder auch größeren Betrag unterstützen. Zur 38. Ausgabe wirbt nun auch die neue Festivalleiterin Svenja Böttger dafür, dass Menschen, Institutionen und Unternehmen mit Herz für junge Filmschaffende das Festival finanziell unterstützen. Bereits mit einem Betrag ab 500 Euro ist eine Patenschaft möglich. Als Dankeschön erhalten die Paten Freikarten für die Eröffnung und Preisverleihung, eine Paten-Akkreditierung sowie Einladungen zu exklusiven Empfängen während der Festivalwoche.

Mit ihrem Beitrag sorgen die Festivalpaten für die Finanzierung der Reise- und Aufenthaltskosten der jungen Filmtalente in der Festivalwoche.

Infos unter: www.max-ophuels-preis.de/partner/festivalpatenschaft