| 00:00 Uhr

Ministerien lehnen zusätzliches Personal in saarländischen Kitas ab

Saarbrücken. Johannes Schleuning

Das Bildungsministerium hat Forderungen nach mehr Personal in saarländischen Kindertagesstätten ein Absage erteilt. Sowohl in Kinderkrippen als auch in Kindergärten werde die Zahl der Erzieher nicht erhöht, teilte das Ministerium mit. Mehr Integrationshelfer für Kinder mit Behinderungen hält auch das dafür zuständige Sozialministerium für nicht notwendig. Personalvertreter kirchlicher Träger und Gewerkschaften hatten zusätzliches Personal gefordert. Anlass dafür war Kritik an einer Erhöhung der Gruppengröße in Kinderkrippen sowie an einer Arbeitsüberlastung von Erziehern. >