| 21:25 Uhr

Streit um Kriminalitätsstatistik
Merkel widerspricht Trump bei Kriminalitätsrate

Washington/Meseberg. Zwischen US-Präsident Donald Trump und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ist ein offener Streit um die deutsche Kriminalitätsstatistik entbrannt. Trump wiederholte gestern seine Behauptung, die Kriminalität in Deutschland habe infolge der Zuwanderung deutlich zugenommen.

Deutschen Behörden warf er vor, falsche Zahlen zu veröffentlichen. Merkel wies dies zurück und sprach von „ermutigenden Zahlen“. Laut Polizeilicher Kriminalstatistik wurden im vergangenen Jahr 5,76 Millionen Straftaten in Deutschland verübt – der niedrigste Wert seit 25 Jahren. Trump aber behauptete, die Kriminalität in Deutschland sei „um zehn Prozent plus“ gewachsen, „seit Migranten aufgenommen werden“. Die deutschen Behörden wollten aber nicht „über diese Verbrechen berichten“, schrieb der US-Präsident im Kurznachrichtendienst Twitter.