| 00:00 Uhr

Kindersterblichkeit im Westen höher als im Osten Deutschlands

Saarbrücken. Die Sterblichkeit Neugeborener ist im Westen Deutschlands höher als im Osten. Dies geht nach einem „Focus“-Bericht aus einer Studie des Leiters der Magdeburger Uni-Kinderklinik, Gerhard Jorch, hervor. lrs

Demnach starben zwischen 2010 und 2012 im Saarland statistisch 25 von 10 000 Neugeborenen. In Bremen waren es mit 36 die meisten. Die geringste Todesrate gab es in Sachsen (14). Vor allem Frühchen hätten im Osten wegen der spezialisierten Betreuung bessere Überlebenschancen.