| 22:10 Uhr

Friedensnobelpreis
Kämpfer gegen sexuelle Gewalt

Für den Einsatz gegen sexuelle Gewalt als Waffe im Krieg hat der kongolesische Arzt Denis Mukwege den Friedensnobelpreis erhalten. Das Nobelkomitee in Oslo zeichnete zudem die jesidische Menschenrechtsaktivistin Nadia Murad aus dem Irak aus.

FFFotos: afp/epd/Montage: SZ