| 20:46 Uhr

Wanderausstellung
Gegen sexuelle Grenzverletzungen

Völklingen. Heute werden die Lehrer geschult, am Montag geht’s los: Eine besondere Ausstellung macht Station in der Völklinger Gemeinschaftsschule Sonnenhügel. „Echt krass!“ heißt der interaktive Präventionsparcours zum Thema Jugendliche und sexuelle Gewalt, der dann zu sehen ist.

Angeboten wird er vom Petze-Instituts für Gewaltprävention (Kiel).


„Unsere Stufen 8 bis 11 werden die Wanderausstellung in der Gymnasitikhalle im Laufe der drei Wochen besuchen, danach wird nachgearbeitet. Die Eltern informieren wir mit einem Elternbrief“, erläutert Susanne Meier, stellvertretende Leiterin der Schule. „Es geht hier um die Auseinandersetzung mit dem Thema sexuelle Grenzverletzung. Wir wollen die soziale Kompetenz der Jugendlichen stärken“, sagt Andrea Schaffner, die Schulsozialarbeiterin. Die Schau bietet fünf Stationen, wie die begleitende Broschüre zeigt. „Sex Sells“ heißt zum Beispiel eine Station. Hier geht es um sexistische Werbung, Pornografie und sexuelle Übergriffe im Internet. Eine andere Station mit dem Titel „Trial & Error“ befasst sich mit Flirttipps, Anmachsprüchen und Selbstbehauptung. Wo hört der Spaß auf? Darum kreist unter anderem die Station „Stop & Go“: Sie präsentiert, wie es heißt, „sexuelle Skripte, Klischees und wie Jungen und Mädchen Grenzen setzen und achten“. Auch die Auseinandersetzung mit Gruppendruck und Co. und die Gesetzeslage kommen zur Sprache.

Sexistische Sprüche auf dem Handy und vieles mehr: „Bei Jugendlichen ist das Thema sexuelle Grenzverletzung immer mal ein Thema, auch in kleinsten Formen im Alltag“, wissen Andrea Schaffner und Susanne Meier. Deshalb sei eine Schau wie diese so wichtig.