| 20:46 Uhr

Ergebnis einer aktuellen Umfrage
Deutsche uneins, ob Kramp-Karrenbauer Kanzlerin kann

Kommt bei Unions-Anhängern gut an: Annegret Kramp-Karrenbauer.
Kommt bei Unions-Anhängern gut an: Annegret Kramp-Karrenbauer. FOTO: dpa / Oliver Dietze
Berlin. In der Union trauen sie Annegret Kramp-Karrenbauer Großes zu. Viele Deutschen scheinen daran jedoch Zweifel zu haben.

In der Union trauen sie Annegret Kramp-Karrenbauer Großes zu. Viele Deutschen scheinen daran jedoch Zweifel zu haben. Das geht zumindest aus einer aktuellen Umfrage des Instituts Civey für das Internet-Portal t-online.de hervor. Demnach sehen 64 Prozent der rund 1500 befragten CDU/CSU-Anhänger in der designierten Generalsekretärin eine geeignete Nachfolgerin von Angela Merkel als Kanzlerin. Lediglich 18 Prozent der Partei-Anhänger trauen „AKK“ dieses Amt nicht zu.


Skeptischer ist die Haltung gegenüber der 55-Jährigen bisherigen saarländischen Ministerpräsidentin bei den 5079 Befragten insgesamt – also über die Parteigrenzen hinweg. Hier nannten nur 36 Prozent Kramp-Karrenbauer eine geeignete Merkel-Erbin. 43 Prozent halten sie für eine ungeeignete Kandidatin. 20 Prozent waren noch unschlüssig. Auffällig ist auch: Besonders jüngere Menschen stehen Kramp-Karrenbauer bislang eher skeptisch gegenüber, wie die Umfrage zeigt.

Davon überzeugt, dass die Saarländerin gute Arbeit als Generalsekretärin der Bundespartei leisten wird, ist Tobias Hans – ihr designierter Nachfolger als Ministerpräsident. „Für mich wird ‚AKK’ ihren Job mehr nach dem Stil eines Heiner Geißlers machen als nach dem ihrer anderen Vorgänger. Sie wird aber auch ihren eigenen Stil prägen“, sagte Hans der Saarbrücker Zeitung.



Unterdessen drängt die CDU Saar auf einen raschen Wechsel an der Spitze der Landesregierung. „Es geht darum, dass es geschäftsmäßig weitergehen muss“, sagte der Sprecher der CDU Saar am Dienstag in Saarbrücken. Je eher der 40-jährige Hans in sein Amt komme, desto eher könne Noch-Regierungschefin Kramp-Karrenbauer ihr Amt als neue CDU-Generalsekretärin ausüben.

(pbe)