Kramp-Karrenbauer weist erneut Vorwürfe in Museumsaffäre zurück

Kramp-Karrenbauer weist erneut Vorwürfe in Museumsaffäre zurück

Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU ) hat gestern in einer aktuellen Fragestunde im Saar-Landtag dem Verdacht der Opposition widersprochen, sie habe im Untersuchungsausschuss zur Saarbrücker Museumsaffäre gelogen.

Kramp-Karrenbauer blieb erneut bei ihrer Aussage, dass sie im Jahr 2009 bei einem umstrittenen Gespräch weder über die widerrechtliche Vergabe von Honorarverträgen noch über Kostensteigerungen informiert worden sei. "Ich nehme in Anspruch, dass ich die Wahrheit gesagt habe", erklärte die Regierungschefin. Die Opposition sieht die Vorwürfe nicht ausgeräumt. Man will Kramp-Karrenbauer noch einmal vor den Untersuchungsausschuss laden. >