1. Nachrichten
  2. Politik

Wulff will Entschädigung vom Land Niedersachsen

Wulff will Entschädigung vom Land Niedersachsen

Der frühere Bundespräsident Christian Wulff erwartet nach seinem Freispruch im Korruptionsprozess eine Entschädigung vom Land Niedersachsen. „Ich könnte Hunderttausende Euro Anwaltskosten als Schadensersatz vom Land Niedersachsen einklagen“, sagte Wulff dem „Spiegel“.

Eine "Prüfung durch angesehene Juristen" habe "klar ergeben, dass ich mit einer Klage auf Staatshaftung des Landes Niedersachsen große Aussicht auf Erfolg hätte". Wulff war Ende Februar nach monatelangem Verfahren vom Vorwurf der Vorteilsnahme in seiner Zeit als niedersächsischer Ministerpräsident freigesprochen worden. Es ging um 720 Euro Hotel- und Bewirtungskosten. Anfang 2012 war er vom Amt des Bundespräsidenten zurückgetreten, nachdem die Staatsanwaltschaft Hannover die Aufhebung seiner Immunität beantragt hatte. Für diesen Antrag machte Wulff den damaligen niedersächsischen Justizminister Bernd Busemann mitverantwortlich.