Schwule erhalten Entschädigung

(afp) Nach längeren internen Beratungen will das Kabinett heute die strafrechtliche Rehabilitierung von mehr als 50 000 homosexuellen Männern auf den Weg bringen, die nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges in Deutschland verurteilt worden waren. In der Vorlage von Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) sollen die nach dem 8. Mai 1945 gesprochenen Urteile aufgehoben werden. Zudem ist eine Entschädigung von pauschal 3000 Euro pro Urteil und 1500 Euro pro Jahr Haft geplant.