Saar-Minister Hartmann greift Merkel in Euro-Debatte an

Saar-Minister Hartmann greift Merkel in Euro-Debatte an

Saarbrücken. Saar-Wirtschaftsminister Christoph Hartmann (FDP, Foto: rup) hat die Haltung von Angela Merkel (CDU) in der Debatte um die Euro-Rettung massiv kritisiert. Das "kategorische Denkverbot", das die Kanzlerin in der Frage einer Insolvenz Griechenlands ausgesprochen habe, sei nicht akzeptabel, sagte Hartmann der SZ. Er stellte sich damit hinter FDP-Chef Philipp Rösler

Saarbrücken. Saar-Wirtschaftsminister Christoph Hartmann (FDP, Foto: rup) hat die Haltung von Angela Merkel (CDU) in der Debatte um die Euro-Rettung massiv kritisiert. Das "kategorische Denkverbot", das die Kanzlerin in der Frage einer Insolvenz Griechenlands ausgesprochen habe, sei nicht akzeptabel, sagte Hartmann der SZ. Er stellte sich damit hinter FDP-Chef Philipp Rösler. "Die von Frau Merkel beschworene Alternativlosigkeit ihrer Euro-Politik ist eine Schimäre", sagte Hartmann. "Sie muss aufpassen, dass sie sich nicht von den Menschen entfremdet."

Mehr von Saarbrücker Zeitung