1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Topthemen

Nach Tod von Berliner Attentäter weiter hohe Polizei-Präsenz

Nach Tod von Berliner Attentäter weiter hohe Polizei-Präsenz

Nach dem Terroranschlag in Berlin wird der Weihnachtsreiseverkehr in Deutschland schwer bewacht. An Flughäfen, Bahnhöfen und in einem 30 Kilometer breiten Streifen an den Grenzen sei die Bundespolizei stark präsent, teilte das Polizeipräsidium in Potsdam mit. Auch nach dem Tod des mutmaßlichen Attentäters Anis Amri blieben die Sicherheitsvorkehrungen auf unverändert hohem Niveau, hieß es. Der 24-jährige Tunesier war nach einer Flucht durch Europa am Freitagmorgen in Mailand von der italienischen Polizei erschossen worden. Die Ermittlungen laufen dennoch weiter, vor allem zu möglichen Komplizen. Kanzlerin Angela Merkel (CDU ) kündigte an, zügig sicherheitspolitische Konsequenzen aus dem Berliner Anschlag zu prüfen. Der Fall Amri werfe "eine Reihe von Fragen auf". Zudem bestehe weiter eine hohe terroristische Gefahr. > e und Meinung; A 4: Analyse