Spanien: Katalonien verschiebt die Unabhängigkeit

Spanien : Katalonien verschiebt die Unabhängigkeit

Die Eskalation ist ausgeblieben: Der katalanische Regierungschef Carles Puigdemont hat die angekündigte Unabhängigkeit von Spanien verschoben und zu Gesprächen aufgerufen. Er setze den Unabhängigkeitsprozess aus, um eine Vermittlung mit Madrid einzuleiten, sagte der 54-Jährige gestern Abend vor dem Regionalparlament in Barcelona. Bei einem von Spanien untersagten Referendum über die Unabhängigkeit vergangene Woche hatte das „Ja“-Lager mit 90 Prozent zugestimmt. Obwohl die Beteiligung bei nur 43 Prozent lag, hatte Puigdemont erklärt, damit habe Katalonien das „Recht auf Unabhängigkeit“ erlangt.

Mehr von Saarbrücker Zeitung