Bundestagsvizepräsidenten: AfD hält an umstrittenen Kandidaten Glaser fest

Bundestagsvizepräsidenten : AfD hält an umstrittenen Kandidaten Glaser fest

() Die AfD will ihren umstrittenen Kandidaten für das Amt des Bundestagsvizepräsidenten notfalls mehrfach antreten lassen. „Wir halten an Herrn Glaser fest“, sagte Fraktionschef Alexander Gauland.

„Sollte er im ersten Wahlgang scheitern, werden wir ihn erneut aufstellen.“ Albrecht Glaser steht in der Kritik wegen Aussagen, in denen er die Religionsfreiheit für Muslime in Abrede gestellt hatte. Die stellvertretenden Bundestagspräsidenten werden in der morgigen konstituierenden Sitzung des Parlaments gewählt. Jeder Fraktion steht nach der Geschäftsordnung ein Vizeposten zu, so auch der AfD. Aber da die Bundestagsvizepräsidenten von allen Abgeordneten mehrheitlich gewählt werden müssen, ist die Wahl Glasers, auch in wiederholten Wahlen, unsicher. Der Linken-Politiker Lothar Bisky war 2005 viermal bei der Wahl der Bundestags-Vizepräsidenten durchgefallen. Er gab auf.