1. Nachrichten
  2. Politik

Stasi-Akten sollen bis 2021 ins Bundesarchiv überführt werden

Stasi-Akten sollen bis 2021 ins Bundesarchiv überführt werden

Die vor mehr als einem Vierteljahrhundert gegründete Stasi-Unterlagen-Behörde wird nach Ansicht einer Expertenkommission künftig nicht mehr gebraucht und soll bis 2021 abgeschafft werden. Die Stasi-Akten sollten in des Bundesarchiv überführt werden, aber weiter zugänglich bleiben, sagte gestern der Vorsitzende des vom Bundestag eingesetzten Gremiums, Wolfgang Böhmer . Er unterstrich, auch mit neuen Strukturen solle die Diktatur-Aufarbeitung weitergehen.

Empfohlen wurde die Gründung einer Stiftung. Eingesetzt werden solle ein Bundesbeauftragter für die Auseinandersetzung mit der SED-Diktatur und ihren Folgen. Die bisherige Sonderbehörde habe ihre Aufgaben erfüllt.