1. Nachrichten
  2. Panorama

Studie: In Ostdeutschland wächst die Zuversicht

Studie: In Ostdeutschland wächst die Zuversicht

München. Jeder dritte Ostdeutsche blickt optimistisch ins neue Jahr. Damit hat sich die Stimmung im Vergleich zum Vorjahr erheblich aufgehellt, wie eine Allianz-Studie zeigt. Demnach schauten 32 Prozent "mit Zuversicht" oder gar "mit großer Zuversicht" auf die Gesamtsituation Deutschlands 2013. Auf Jahressicht war dies ein Plus von 13 Punkten

München. Jeder dritte Ostdeutsche blickt optimistisch ins neue Jahr. Damit hat sich die Stimmung im Vergleich zum Vorjahr erheblich aufgehellt, wie eine Allianz-Studie zeigt. Demnach schauten 32 Prozent "mit Zuversicht" oder gar "mit großer Zuversicht" auf die Gesamtsituation Deutschlands 2013. Auf Jahressicht war dies ein Plus von 13 Punkten. Insgesamt platzieren sich die neuen Länder damit im Vergleich der sieben für die Studie erstellten Regionen auf dem fünften Rang. Hintergrund für den regionalen Optimismus seien die sinkenden Arbeitslosenquote und die sprudelnden Steuereinnahmen. Im kompletten Bundesgebiet würden die Zukunftsperspektiven eher verhalten eingeschätzt. Immerhin 37 Prozent der Befragten würden Sorgen im Privatleben plagen. Ernsthaft düster schaut jeder achte Bundesbürger dem Jahr 2013 entgegen, so die Studie. dapd