Kräutertee häufig mit Schadstoffen belastet

Kräutertee häufig mit Schadstoffen belastet

(afp) Kamillentee und Kräuterteemischungen sind laut Stiftung Warentest häufig mit Schadstoffen belastet. "Auch wenn von belasteten Tees keine akute Gefahr ausgeht, erhöht sich durch das regelmäßige Trinken das Risiko für Tumore und Leberschäden", berichtet die Zeitschrift "Test" in ihrer April-Ausgabe. Die Stiftung Warentest prüfte insgesamt 64 Kräutertees. Nur gut die Hälfte davon habe überzeugt. Während sich in Kamillentees und Kräutermischungen häufig schädliche Substanzen fanden, waren fast alle Fenchel- und viele Pfefferminztees frei davon.